Hafen 003

Stilwandel

Weg von der Naturfotografie, hin zu… Ja, zu was denn? Ein fotografischer Wandel? Und alles in schwarzweiß?

Nachdem ich vor gut einer Woche einfach mal so durch Köln latschte um ein paar Fotos zu knipsen, dachte ich neulich: Machste das einfach nochmal.

der Niehler Hafen

Doch anstatt wieder „nur“ durch die Stadt zu laufen musste es diesmal eine etwas andere Örtlichkeit sein. Mir war nach Modder, Arbeit, Dreck, Mief und wieder schwarzweiß. Der Niehler Hafen.

Hafen 001

Hafen 001

Hier fand ich wonach mir war. Die erste Skurilität fand ich im Becken 4. Was macht der Korb da an der Spundwand?

Hafen 002

Hafen 002

Ein Hauch von Architektur direkt neben dem Korb. Motive hat’s hier ohne Ende.

Hafen 003

Hafen 003

Auf dem Schrottplatz zwischen Becken 3 und Becken 4 sollte ich mich eigentlich nicht aufhalten – Betreten verboten. Sonntags ist hier jedoch nichts los. Die Greifer haben mich in ihren Bann gezogen.

Hafen 004

Hafen 004

Die Dinger stehen hier so rum. Ich weiß nicht ob sie noch benutzt werden. Klasse Motive sind sie auf jeden Fall.

Hafen 005

Hafen 005

Mad Max Atmo.

Hafen 006

Hafen 006

Dieses Gelenk hat ein hartes Arbeitsleben hinter sich. Reif für die Rente?

Hafen 007

Hafen 007

Blende 8 wenn die Sonne lacht.

Hafen 008

Hafen 008

Kranfuß.

Hafen 009

Hafen 009

Irgendwas mit Hydraulik.

Hafen 010

Hafen 010

Der gammelige Stuhl in der gammeligen Gasse zwischen den gammeligen Hallen.

Stilwandel?

Insgesamt dreissig Fotos sind auf meiner Festplatte gelandet. Stilwandel? Nein, ich glaube nicht. Ich befinde mich derzeit nur in einer Schwarzweiß-Phase und teste. Manche Dinge funktionieren in schwarzweiß einfach. Einen kleinen Anteil daran hat sicherlich das neue 50er und ein paar Tutorials, welche ich mir in letzter Zeit angeschaut habe.

Ein paar Ideen habe ich noch. Demnächst werde ich zum Beispiel wieder in Niehler Hafen sein um ein paar Porträts von guten Freunden zu schießen. Für den Verwendungszweck der Fotos ist der Hafen eine top Location.

poddi