Nebellandschaft, Mt. Minerva -2-

Sardinien 12/2015 – 04

Nachdem meine Foto-Ideen in diesem Winter auf Sardinien nicht auf fruchtbaren Boden gefallen sind, musste ich umdenken.

Was habe ich hier früh morgens anstatt klarer Luft, Eisvögeln und Insekten? Nebel! Tonnenweise Nebel, der sich teils bis in die Mittagsstunden in den Tälern festkrallt. Kann man mit Nebel fotografisch arbeiten? Bestimmt. Ich jedoch habe diesem Aspekt der Fotografie bisher nie Beachtung geschenkt.

Also bin ich früh raus aus den Federn und habe mich auf, gen Monte Minerva gemacht. Ich hatte da so eine Idee von nebelgeschwängerten Tälern, auf die ich vom Monte Minerva aus hinab gucken könnte.

Nun soll dieser Beitrag nicht durch mehr oder weniger sinnvolle Texte leben, sondern die Fotos sollen sprechen. Schreibt mir doch bitte wie ihr diese Bilder empfindet – würde mich tatsächlich interessieren. Schliesslich sind das meine ersten, gezielten Nebel-Landschaftsfotos:

Padria

Padria vor Nebel

Padria vor Nebel

Landschaft am Fuße des Monte Minerva

Nebellandschaft, Mt. Minerva -1-

Nebellandschaft, Mt. Minerva -1-

Landschaft am Fuße des Monte Minerva

Nebellandschaft, Mt. Minerva -2-

Nebellandschaft, Mt. Minerva -2-

Landschaft am Fuße des Monte Minerva – mit 3 schiefen Korkeichen

Nebellandschaft, Mt. Minerva -3-

Nebellandschaft, Mt. Minerva -3-

Landschaft am Fuße des Monte Minerva – die Sonne geht auf

Nebellandschaft, Mt. Minerva -4-

Nebellandschaft, Mt. Minerva -4-

Landschaft am Fuße des Monte Minerva – die Sonne geht immer noch auf

Nebellandschaft, Mt. Minerva -5-

Nebellandschaft, Mt. Minerva -5-

Landschaft am Fuße des Monte Minerva – kleiner Tümpel

Nebellandschaft, Mt. Minerva -6-

Nebellandschaft, Mt. Minerva -6-

poddi