Riesengreiffrosch

der Plan

Der Plan war, einen schönen Nachmittag auf der falschen Rheinseite zu verbringen. Der Plan war, mit der Rheinseilbahn „überzusetzen“ und ein paar Steine in den Rhein zu werfen. Also, Kinder, auf – das wird spannend, vor allem wegen meiner Höhenangst.

„Außer Betrieb wegen Unwetterwarnung“ – Arrghl. Wenn ich mal was vorhabe. Was blieb, war der Kölner Zoo. Mit zwei Kindern bewaffnet und mir selbst waren mal wieder 38,– € fällig und nochmal 5,– € für den Bollerwagen. Und was weiß ich noch für ein Eis hier und was zu essen da. Ich hab’s ja. Hmpft.

Ich wusste ja nicht, dass wir im Zoo landen werden, ich hatte nämlich nur die 7D Mk2 und das 16-35 f2,8 II mit. Normalerweise, wenn ich schon mal in den Zoo gehe, habe ich eher lange Brennweiten dabei. So ab 300mm.

Also machte ich einige Fotos von den Kindern. Beim Klettern. Vor einem Busch. Auf dem Weg und auf dem Spielplatz. Man muss eben das Beste draus machen. Ich muss ja mal sagen, dass der Spielplatz im Kölner Zoo echt klasse ist. Sehr viele Geräte und die Kinder haben immer ne Menge Spaß. Ich übrigens auch – beim Beobachten der Szenerie.

Riesengreiffrosch

Riesengreiffrosch

Das Foto oben zeigt allerdings keines meiner Kinder. Dieses Bild habe ich im Aquarium mit besagter Ausrüstung aufgenommen. ISO 800 und durch die Scheibe durch bei 35mm. Beim Betrachten der Fotos am Rechner war ich ganz erstaunt, dass es doch so gut geworden ist. Und das wiederum hat mich dazu bewogen, diesen Blog-Beitrag zu schreiben.

Frosch

Frosch

Auch dieses Bild eines Frosches, dessen Namen ich mir nicht gemerkt hatte, ist auf diese Weise entstanden. Auch hier war ich überrascht, ob der Abbildungsqualität des Fotos. Die Scheiben im Aquarium sind weitestgehend frei von Kratzern und mit ein wenig Glück kann man die Tiere dahinter recht gut ablichten.

Gut dass es im Aquarium nicht so richtig voll war. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Besucher schnell genervt sind, wenn man als Fotofuzzi minutenlang vor der Scheibe verharrt und das Objektiv dagegen drückt. Sie wollen ja auch einen Blick auf die Tiere erhaschen.

Pantherchamäleon

Pantherchamäleon

Die Ergebnisse meiner Fotoausbeute lassen mich tatsächlich darüber nachdenken mal wieder in den Aquazoo nach Düsseldorf zu fahren. Leider ist der aber noch bis März 2017 wegen Umbaumaßnahmen geschlossen.

Als ich das letzte mal dort war, kam ich überhaupt nicht auf die Idee Fotos durch die Scheiben der Terrarien zu schießen. Jetzt, mit einer neuen Erfahrung im Kopf, werde ich das nächstes Jahr in jedem Fall nachholen.

Ich habe also einen neuen Plan…

poddi